Sonntag, 3. April 2016

Produkttest: Küchenmaschine MD 15482 von MEDION®

Für die Freundin Test Lounge dürfen mein Mann und ich aktuell die Küchenmaschine MD 15482 von MEDION® testen. Ich freue mich wirklich sehr über den Test, da ich schon lang über eine Küchenmaschine nachdenke die nicht allzu teuer ist. In unserem Haushalt gibt es nämlich auch eine KitchenAid und dazu wollte ich eine günstige Alternative für jeden Tag die ähnlich Funktionen hat. Für knappe 55€ ist das Gerät hier ein absolutes Schnäppchen.

Bild via http://freundin-trendlounge.de

In meinem Paket war Folgendes enthalten:

  • Küchenmaschine MD 15482 (inklusive Mixschüssel ca. 1,2l
  • Standmixeraufsatz ca. 1,8l
  • Edelstahl Hackmesser
  • Edelstahl Schneidemesser
  • feiner Raspel aus Edelstahl
  • grober Raspel aus Edelstahl
  • Stopfer
  • Zitruspress-Aufsatz
  • Knetaufsatz
  • Klingenhalter aus Kunststoff

Das sagt der Hersteller:

  • Geeignet zum Kneten, Hacken, Schneiden, Zerkleinern, Mixen und Eis zerkleinern
  • Leistung 500 Watt
  • Zwei Geschwindigkeitsstufen mit Impulsfunktion
  • Sicherheitsschalter für Mixschüssel und Standmixeraufsatz
  • Deckel mit Einfüllöffnung und Stopfer
  • Aufsatz zum Auspressen von Zitrusfrüchten
  • Hackmesser aus Edelstahl
  • Rutschfeste Saugnäpfe für sicheren Stand
  • Zubehör ist für Spülmaschinen geeignet

Den Aufbau hat mein Mann übernommen. Keine 10 Minuten hat es gedauert und die Maschine stand betriebsbereit in unserer Küche. Dank der vier Saugnäpfe steht sie wirklich rutschfest und sehr sicher auf unserer Arbeitsplatte. Erst hatte ich Angst das sie zu groß ist, da der Karton den Eindruck machte, aber am Ende ist das Gerät klein und handlich und passt perfekt in unsere Küche - neben Toaster und Wasserkocher.


Erste Aufgabe für die MD 15482: Lachs im Gemüsebett. Dazu benötigen wir kleine Paprika- und Karottenstücke. Eine hervorragende Einstiegsaufgabe für die Küchenmaschine. Das Gemüse haben wir grob zerteilt damit es oben in die Öffnung passt - mehr aber auch nicht.



Nach nur wenigen Sekunden war das grobe Gemüse zerkleinert, leider sind aber ein paar große Stücke übrig geblieben. Ich vermute mal das es daran gelegen hat, das wir ein paar Teile vom Paprika, wie oben zu sehen, vorab in die Maschine gelegt und dann erst gestartet haben. Wenn die Messer laufen und das Gemüse dann erst hinzugefügt wird, läuft das sicherlich besser. Wird gleich beim nächsten Mal probiert.

video

Das kleine Gemüse wurde dann in Alufolie gepackt, der Lachs darauf gesetzt und dann ging es für 20 Minuten in den Ofen. Fertig ist der Lachs im Gemüsebett.


Den ersten Durchlauf hat die Küchenmaschine MD 15482 mit Bravour bestanden. Weitere Tests werden folgen. Besonders auf den Mixer und das Kneten bin ich gespannt und werde mir entsprechende Rezepte im Netz suchen.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Diese Maschine scheint mir kompakt zu sein und hat die Funktionen meiner sperrigen Maschine. Ich habe darüber nachgdacht, mir solch eine kompakte Maschine anzuschaffen, allerdings liebäugel ich jetzt auch mit einem Thermomix. Die gibt es ja neuerdings auch günstiger.
LG Elke

Cyra hat gesagt…

Tolle Maschine & toller Post !