Montag, 10. September 2012

Das neue Fairy Ultra im Test

Dank Mokono durfte ich wieder einmal Testen. Dieses Mal ging es um das neue Fairy Ultra. Kennen tun wir das doch Alle noch oder? 1992 startete der Spülwettkampf von Villarriba und Villabajo. Jetzt, in 2012 ist Alles neu, auch der Werbespot wurde den vergangenen 20 Jahren angepasst, sehr selbst:



Ich durfte gleich 2 der neuen Sorten testen. Einmal Zitrone und einmal Granatapfel. Insgesamt gibt es 4. Nämlich das Original in dunkelgrün und Apfel in hellgrün.

Vorweg muss ich einmal sagen das ich vom Geruch absolut begeistert bin. Die Variante Granatapfel hat es mir wirklich angetan. Sie riecht so herrlich frisch und fruchtig, fast wie Handseife. Schade das man sie dafür nicht nutzen kann...oder doch?! ;-)

Das neue Fairy verspricht eine starke Fettlösekraft sogar in kaltem Wasser. Gesagt getan. Eine benutzte Pfanne, welche nicht in die Spülmaschine passte, wurde mein Testobjekt.
Dank einer höheren Anzahlen an Tensiden löst das neue Fairy Fett sogar bei niedrigen Temperaturen und im kalten Wasser. Die Flasche ist schön klein und handlich und sieht modern und ansprechend aus.

 Meine Pfanne war nach kürzester Zeit sauber ohne das ich großartig darin schrubben oder wischen musste. Der Duft ist, wie gesagt herrlich frisch und fruchtig und ich hatte keine Spülhände. Eine absolute Kaufempfehlung von mir.

1 Kommentar:

Raffael hat gesagt…

Ich kann bei den ganzen Spülmitteln keinen Unterschied entdecken. Die paar Sachen, die nicht in die Spülmaschine gehen, werden mit jedem Spüli schnell sauber.